Ruraq rimanakuy:AlimanRuna/Archiwu6

Wikipediamanta
Ir a la navegación Ir a la búsqueda

Rimaykullayki masiykuna. -- AlimanRuna 12:20 30 may 2008 (UTC)

Von CaTi[pukyuta llamk'apuy]

Hallo. Piruw suyu rimanan wasin ist wohl ein Quechua-Ausdruck (siehe: [1], weiter unten: Hatun rimana wasipi ruwaykuna), und ich würde daher vorziehen, die Weiterleitungen (Piruwpa kunrisun etc.) in diese Richtung zu ziehen, auch wenn die genaue wörtliche Übersetzung, die ich auch verstehe, dir vielleicht nicht voll zusagt. HG -- CaTi0604 10:12 5 hun 2008 (UTC)

Ich fand erst einmal nur "HATUN RIMANA WASI". Stellt sich dann nur noch die Frage der Groß- und Kleinschreibung, die im Spanischen ja konsquent groß ist (Congreso de la República del Perú). Dies würde bedeuten, "Piruwpa Hatun Rimana Wasin". Wenn du meinst, kannst du das dahin verschieben. Gruß -- AlimanRuna 10:19 5 hun 2008 (UTC)
Na gut, jetzt habe ich es tatsächlich auf der offiziellen Website gefunden, aber in der seltsam gemischten Schreibweise "Perú suyu Rimanan wasi". Interessant, dass sie nun wieder einen Quechua-Text (dazu auch in ausändischen Sprachen, selbst Deutsch) eingestellt haben, nachdem in Folge der Wahlen das Quechua erst einmal ganz rausgeschmissen war. Die Orthographie ist jetzt konsequent QSHKS, nachdem dieselbe in der vorherigen Legislaturperiode unverkennbar von Demetrio Tupah Yupanki stammte, also mit 3 Vokalen, aber nach eigenem System (sehr Qusqu-besogen) und nicht der Uralan runasimi-Schreibweise folgend. "Perú" schreiben wir hier nicht (zumindest solange die Wikipidiya nicht von der QSHKS "erobert" wird ;) ), sondern Piruw, aber was die Quechua-Rechtschreibung angeht, herrscht ja in Peru (anders als in Bolivien) Chaos: die einen schreiben so, die anderen so, jeder auf seine Weise. Überleg' dir gut, ob und wohin du verschieben willst. ;) Schöne Grüße -- AlimanRuna 10:44 5 hun 2008 (UTC)

Hallo. Für Umwelt habe ich den Ausdruck Muyuriq pacha mama gefunden. Es wäre toll, wenn du etwas erweitern könntest. Danke! Quelle: [2], ganz am Ende der pdf. Dort stehen noch mehr brauchbare Ausdrücke, u.a. Estado, pais: mama llaqta. Aber natürlich ist bei uns Staat nicht dasselbe wie Land. In Ecuador wird für Staat anscheinend kamachiy (neo) verwendet. (Den Link muss ich noch wiederfinden.) Kamachiy ist hier in der Wikipidiya etwas anders definiert. Wahrscheinlich gibt es dafür auch einen Grund. Vielleicht kommst du etwas weiter mit diesen Infos? HG -- CaTi0604 06:18 10 hun 2008 (UTC)

Klar. Die Bedeutungsfelder von Wörtern wie "Staat" und "Land" stimmen schon bei den europäischen Sprachen nicht überein. So wird etwa slowenisch "država" (eigentlich "Staat") sehr viel mehr auch im Sinne von "Land" benutzt (z.B. bei "aus welchem Land kommst du?") als im Deutschen. Noch mehr gilt dies natürlich für Ketschua im Vergleich zu Spanisch usw. Mit der jetzigen Lösung bin ich zufrieden. Es sollte kein Zwang bestehen, die qu-WP dem Raster der es-WP oder anderer WPs unterzuordnen. Die Begriffe sollten per se erklärt werden. Kamachiy heißt übrigens eigentlich "anordnen, befehlen, herrschen, beherrschen" und die entsprechenden Substantive dazu. Mama llaqta ist ein Neologismus und wird besonders in Ecuador, aber erkennbar auch in Peru und Bolivien im Sinne von "Staat" verwendet. Mit der Verwendung des Begriffs "kamachiy" wird auf jeden Fall der herrschende, auf staatliche Gewalt bezogene Aspekt betont. "kamachiy" kann auch "verwalten" und "Verwaltung" (administrar/-ación) heißen. "Suyu" kann allerhand bedeuten, was für eine Fläche, ein Gebiet oder ein Land steht. Besonders die QSHKS scheint die Bezeichnung "Perú suyu" (Land Peru oder Staat Peru) zu lieben. Zu muyuriq pacha und Pachamama lies mal selbst ... ;) Gruß -- AlimanRuna 12:49 10 hun 2008 (UTC)
Perú llaqta sieht man auch gelegentlich. Bin auch mit der jetigen Lösung zufrieden. - Schau dir bitte mal diese Seite an [3], vor allem das Glossar (ganz am Ende :)). U.a. sind auch einige Schreibweisen interessant: Salar de Quypasa (hier: Quwiphasa) bzw. Willkan uta mayu (an anderer Stelle utta, wird ja wohl nichts mit der Krankheit zu tun haben). Ich möchte mich mit dem Glossar bei Gelegenheit intensiver beschäftigen und hab einige Fragen dazu wegen Umbenennungen und Weiterleitungen, siehe z.B.
  • Inti Tijti (Inti Titi, Titiqaqa wat'a, Isla del Sol)
  • Killa Tijti (Killa Titi,Killawat'a, Isla de la Luna)
  • Jayupaya (Ayupaya, ist in Bolivien, daher das Jot :))))
  • Nasqa (Schreibweise, hier Naska)
  • Phati pampa, Karum pampa (Altiplano)
  • Qantu ttika (Qantu tika, Kantuta)
  • Quyllur Suyu (Qullasuyu)
  • Aulaya Pacha (Awlaya Pacha, Awya Yala)

HG -- CaTi0604 08:13 11 hun 2008 (UTC)

Hallo Cati, interessanter Text, auch die Liste am Ende. (noch besser wäre es natürlich, es gbe auch eine Qhichwa-Version des Textes). Die Schreibweisen am Ende zeigen jedoch, dass keine Rchtschreibung konsequent eingehalten wird. Doppel-t usw. (tt, pp, qqu, cc) wurde in kolonialen Texten für t' p' k' q' verwendet, ttika ist also t'ika. cc war chaotisch, da es q, q' und k' bedeuten konnte. Das lag an den Schwierigkeiten der spanischen Schreiber mit dem Qhichwa/Aymara-Lautsystem.
Zu den einzelnen Punkten:
Wat'a ist das Wort für Insel sowohl auf Qhichwa als auch auf Aymara, siehe auch: http://www.aymara.ucb.edu.bo/html/diccionario/castellano%20aymara/ai.html
"Tijti" ist ein traditionelle bolivianische Schreibweise für tikti (Warze), während tiqti (=aqha, chicha) "tejte" oder "tejti" geschrieben wurde. (Neuerdings wurde etwas Ähnliches absurderweise von der QSHKS eingeführt - die haben aber jetzt h und j! - siehe die verlinkten Texte zu Piruwpa Kunrisun und einige Kommentare auf den Seiten, wo die elektronische PDF- und DOC-Version des "simi taqe" der QSHKS liegen). Gemeint ist wohl titi (Blei, auf Aymara Wildkatze). "Tijti" heißt auch auf Aymara Warze, genau gleich wie tikti, siehe hier: http://www.aymara.ucb.edu.bo/html/diccionario/castellano%20aymara/av.html
  • Jayupaya (Ayupaya, ist in Bolivien, daher das Jot :))))
Kann ruhig verschoben werden (aber Beibehaltung von redirect)
  • Nasqa (Schreibweise, hier Naska)
Ob q oder k ist unbekannt (dortige Sprache ausgestorben). Sollte Naska bleiben, aber redirect von Nasqa wäre ok.
  • Phati pampa, Karum pampa (Altiplano)
Da würde ich redirect nach Qullaw machen (den Artikel gibt es noch nicht).
Qantu t'ika
Sieht nach Blödsinn aus. Quyllur suyu = warani
Awya Yala ist richtig (< kuna simipi Abya Yala). Da wurde wohl krampfhaft Qhichwa reininterpretiert.
Schöne Grüße -- AlimanRuna 08:49 11 hun 2008 (UTC)

Hallo. Liegt bei Samkayayku distritu (in Spanisch mit n: Distrito de San Francisco de Sangayaico) ein Tippfehler vor oder ist es so in Ordnung? HG -- CaTi0604 06:45 17 hun 2008 (UTC)

  • Samk'ay wasi gibt die Aussprache in der Inkazeit und in manchen Gegenden auch heute wieder. Sank'ay wasi ist es heute in Qusqu (=QSHKS), samkay wasi im Chanka runasimi, sangay wasi ist die Aussprache in Ecuador, wenn auch sankay wasi geschrieben. Samk'ay heißt einsperren, Samk'ayayku ungefähr so etwas wie Eingang in Gefängnis oder Eingang in etwas Abgesperrtes. Also kein Tippfehler. Gruß -- AlimanRuna 07:14 17 hun 2008 (UTC)

Hallo. Kamari heisst anscheinend auch noch: Organisation. Ist bei uns mit interwiki versehen (mehr auch nicht ;)). HG -- CaTi0604 14:52 19 hun 2008 (UTC)

Hallo Cati. Kamari bzw. Kamariy, Kamarisqa, Kamarina (je nach zeitlicher Perspektive) heißt Gründung, Stiftung, Schöpfung, Geschenk. Im Sinne von Stiftung (siehe Wikimedia Foundation) überschneidet sich seine Bedeutung dann teilweise auch mit tantanakuy, aber eben nur in diesem speziellen Falle. ;) Ich lasse es erst einmal ein paar Tage als redirect und mache dann eine desambig, wenn die wikilinks korrigiert sind. Schöne Grüße. :) -- AlimanRuna 16:14 19 hun 2008 (UTC)

qu.wikt[pukyuta llamk'apuy]

Bitte sehe wikt:Ruraq rimanakuy:AlimanRuna

English help?[pukyuta llamk'apuy]

Hello! Is good to see someone here with such experience in languages! I think it could be good to translate and to make accesible a translation of the "Ayuda en castellano" pages. I've been in Quechua speaking territories and i saw many tourists trying to learn the language. I saw few Spanish speaking mestizo doing so. I guess it is because we the Hispanics has a terrible history of "mis-education": in the colony they tough us to deny any link with the Indians. It's incredible that those kind of misperceptions still survive but they do. Many still see to learn an Indian language as "loosing time" or even something worse. I don't know your policies about this matter, but what i'm sugesting could be a good step for the Wikipediya. The only teacher of Quechua i know in my University is British. And she found it hard to convience the director about starting a Quechua class! I wish you a very good article production!

--190.144.175.12 01:02 20 hun 2008 (UTC)

You are right. An English help page could be useful. Would you like to do it? You can create an account (might be better) or do it without logging in. I can correct it then and set the necessary wiki links. Just start:
Best regards -- AlimanRuna 05:34 20 hun 2008 (UTC)

[pukyuta llamk'apuy]

Hola AlimanRuna! Sobre la especia de banner que realizó Perulero y que colocó en la portada, opino que no es del todo correcta tu apreciación y quitarlo así nada más... Sé que en la mayoría de wikipedias no se da algo parecido, pero sí sutilmente, un ejemplo claro es la Wikipedia en latín, donde siempre en sus portadas ha tratado de mostrar un poco de la cultura latina (romana), ya sea antes con el uso de columnas romanas, luego la escultura de Rómulo y Remo, y actualmente una de Julio César. El principio de la wikipedia no es ese, pero considero que en lenguas que deben buscar de algún modo cierta identidad no viene mal reflejar al de la cultura propia en la portada. Si algo une a todos los dialectos quechuas es su origen común y su formación conjunta del Tawantinsuyo; por tanto no considero tomar una medida tan radical eliminando un banner hecho de buena intención. En todo caso sería bueno encontrarle su lugar y alguna utilidad. =) Muchos salu2!--Kanon6917 01:27 22 hun 2008 (UTC)