Ruraq rimanakuy:AlimanRuna/Archiwu5

Wikipediamanta
Ir a la navegación Ir a la búsqueda

Rimaykullayki masiykuna. -- AlimanRuna 12:04 20 may 2008 (UTC)

Qiwin[pukyuta llamk'apuy]

Hola. Disculpa por escribirte en castellano, mi quechua no da para armar oraciones. Vi que hay un artículo llamado qiwin, pero ¿por qué?, ese árbol no debe ser conocido para los hablantes de quechua y como su primer nombre en castellano es "avellano [chileno]", el nombre quechua tendría que ser una adaptación de eso. Saludos. --200.2.119.115 04:45 21 may 2008 (UTC) PS: Puedes ubicarme en Wikipedia en castellano como Lin linao

Hola Lin linao! Es nombre qiwin es una adaptación del nombre mapudungun (guevín, gevuín) y del nombre científico - Gevuina al quechua. Por favor, no borres el nombre científico del artículo. Por eso he revertido tu contribución. Saludos. -- AlimanRuna 09:33 21 may 2008 (UTC)
Hola. El nombre en mapudungun es ngefün, ¿sería *nepun en quechua?, pero ¿no es más lógico quechuizar el nombre en castellano?. Saludos. Lin linao 09:43 21 may 2008 (UTC)
Hola. muchas gracias por decirme el buen nombre mapudungun. Obviamente, "guevín (gevuín)" es una corrupción castellana de "ngefün". Creo que es bueno que escribamos artículos en quechua también sobre las plantas que no crecen en el área quechuahablante. Si hay un nombre quechua, el quechuahablante que lo conoce cambiará el artículo. Si no, creo que lo mejor es adaptar el nombre indígena de esa planta al quechua. Una otra posibilidad es tomar y adaptar el nombre castellano, pero en este ejemplo el término "avellano" no es unívoco. Por eso yo prefiero "qiwin" (o posiblemente nipwin" o "niphin", que son también adaptaciones del mapudungun. -- AlimanRuna 10:46 21 may 2008 (UTC)
Entonces, la adaptación sería *"nipun" o *"niphun", pero dado que los hablantes de quechua probablemente lleguen a conocer el árbol a través de hispanohablantes, mantengo que si hay que inventar una palabra, tendría que ser *"[chilinu] awillanu". Saludos. Lin linao 11:04 21 may 2008 (UTC)
Sí, niphun en quechua sureño (no argentino) y nipun en quechua norteño y argentino. ;) Esperemos otras opiniones (de quechuahablantes). :) Saludos -- AlimanRuna 11:26 21 may 2008 (UTC)

Von CaTi[pukyuta llamk'apuy]

Ja, ja, Rache ist süß. Jetzt versteh ich endlich, warum du mit solcher Begeisterung Artikel bis zur Unkenntlichkeit umbenennst :))). Klar kann man eine ganze Provinz nach einem Pupsörtchen (weniger als 2 700 Einwohner!) benennen :))). Könnte man auch mit Peru praktizieren, Peru ist ja nicht Quechua, Hauptstadt ist Lima, also Rimaq suyu statt Peru. In Lima wohnen doch bald sowieso fast alle Peruaner, wenn es so weiter geht. :))). (Nicht ernst gemeint!) Etliche Umbenennungen gehen mir zu weit, wie schon eher gesagt. Kannst dich gerne mal ein bisschen bremsen. :) Meinst du, die dt. WP wird besser, wenn ich den Artikel Birmingham zu Birmingschinken oder Börminhäm umbenenne? Und die WP zu einem Ratespiel umfunktionier: Mauseloch ist ein kleiner Ort in Maismauer / Getreidewand. (Mousewhole is a small town in Cornwall.) Oder: Lesen ist ein Ort in England. Und umgekehrt: Theremouth is a large town in Germany. Das ist etwas für Leute, die Orientierungslosigkeit suchen. Wie gesagt, ceterum censeo ... (ihm hat es geholfen, den Satz immer zu wiederholen), ich finde, wir sollten es den Einheimischen überlassen, ob sie die Provinz Sucre umbenennen möchten oder nicht. Sucre pruwinsya oder Sucre wamani wäre genug gewesen. Hast du eine e - und - o - Allergie? :))) - Ich finde, die Hauptsache ist, dass wir möglichst nichts Falsches! schreiben. Im Fall Birmingham reicht es, wenn der (deutsche) Text gut ist. - Natürlich sind manchmal Transkriptionen erforderich.

Ja, die Haltung der alten Spanier gegenüber dem Quechua ist ziemlich vielsagend (um mal nichts Verfängliches zu sagen.) Teilweise war es aber vielleicht auch Unwissenheit, denn die meisten Orte wurden nicht radikal umbenannt, so dass uns nach 500 Jahren die Namen noch einigermaßen erhalten geblieben sind.

Leider werden die spanischen Schreibweisen der Quechua-Wörter ohne nachzudenken von allen WP übernommen, auch wider besseres Wissen. Hast du eine Erklärung dafür, dass ein Quechua-Wort wie Wakarpay oder wahrscheinlich besser Waqarpay in der dt. WP zu Huacarpay verschoben wird statt zu Waqarpay oder Wakarpay? (Wacarpay war natürlich nicht so ideal, stand so im Text) - Was ich gut finde: Jemand aus Bolivien, der uns schon gut mitgeholfen hat, hat vor einiger Zeit in einem Artikel in der es:WP über einen bol. Ort oder eine Provinz die Schreibweise der Quechuawörter korrigiert, also die spanische Schreibweise elimimiert. Richtig klasse! Viel Spass noch. P.S. Hast recht, der Personenkult ist wirklich eigenartig. -- CaTi0604 16:12 21 may 2008 (UTC)

    • Das seh ich auch so (Kashamarka). - Da wir censo (für Infoboxen etc.) noch nicht übersetzt haben: In dem Link

http://www.elpotosi.net/2003/0922/n_o__1.html

befindet sich dafür ein Ausdruck in Quechua (boliviano): "Bolivia suyunchikpiqa chay Jatuy Yupay 2001 ruwakusqanman jinaqa 8.274.325 runakuna kasqanchik.

Zu Uqa-uqa: Wörter mit Verdopplungen wie Sica Sica und Toro Toro (Orte in Bolivien) habe ich auf einer offiziellen Internetseite (http://umd.descentralizacion.gov.bo/municipal/fichas/ ) (Viceministerio de Descentralización ) immer ohne Bindestrich geschrieben gesehen oder als ein Wort (Mocomoco). Sach'a sach'a ebenfalls ohne Bindestrich im bolivianischen Online-Wörterbuch in dem von uns angegeben Link im Artikel Qhichwa simi. Bei Städtenamen würde ich beide Teile groß schreiben ohne Bindestrich und bei Pflanzennamen beide Teile klein und ohne Bindestrich , also uqa uqa (wobei in der WP allerdings automatisch der Anfangsbuchstabe groß ist.) -- CaTi0604 09:25 22 may 2008 (UTC) P.S. Schön, dass du die Pflanzen eingeordnet hast, danke!

Hatun Yupay, dachte ich. Nicht gut?
Richtig ("jatun" ist in BOL, "hatun" in PER, und da wir hier jetzt immer mit h schreiben ...). -- AlimanRuna 11:49 26 may 2008 (UTC)

Azorella[pukyuta llamk'apuy]

Hier, in Chile Azorella yareta gleich A.compacta--Penarc 17:12 21 may 2008 (UTC)